tipp des monats august

Lesesommer

Amrei Steinfort empfiehlt:

 

"Die vierzig Geheimnisse der Liebe" von Elif Shafak

 

Elif Shafak gehört zu den meistgelesenen Schriftstellerinnen in der Türkei. Die vierzig Geheimnisse der Liebe erzählt die Geschichte von der vierzigjährigen Ella, die mit ihren drei Kindern im Teenageralter und ihrem Ehemann in einer amerikanischen Kleinstadt lebt.

 

Zitat des Bucheinbandes: 

"Ella ist Mutter und Hausfrau und sollte eigentlich glücklich sein. Die Leere in ihrem Herzen bemerkt sie erst, als sie tief in einen Roman aus dem 13. Jahrhundert über den Sufi-Dichter Rumi und die vierzig geheimnisvollen Regeln der Liebe eintaucht und ungeahnte Gefühle in sich entdeckt." 

 

 

 "Lotta Wundertüte" von Sandra Roth

  

Lotta Wundertüte ist ein Spiegel-Bestseller der uns zeigt was wirklich im Leben zählt.

 

Zitat des Bucheinbandes:

"Lotta, vier Jahre alt, blond, zickig, zäh, süß - und schwer-behindert. Wie lebt es sich mit so einem Kind?

Ein ehrlicher, zutiefst berührender Bericht über Familie, Mut, Leiden und Lachen!"

Daniela Brändle empfiehlt:

 

"Ein Monat auf dem Land" von J. L. Carr

 

Ein Monat auf dem Land ist meine Neuentdeckung eines längst verstorbenen Autors und hat das Erscheinungsdatum von 1980.

 

Es erzählt die Geschichte eines jungen Restaurators und Weltkriegsveterans, der in einem kleinen Englischen Dorf seinen Frieden sucht. Hierbei quatiert er sich im örtichen Kirchturm ein um ein überpinseltes Gemälde freizulegen.

Der Autor beschreibt hierbei die Pracht und Herrlichkeit des Sommermonats August und lädt zum Mitschwelgen ein.

Dieses dünne Büchlein mit seinen 158 Seiten liest sich wie ein Kurzurlaub auf dem Land.

 

 

"Der Apfelsammler" von Anja Jonuleit

 

Der Apfelsammler ist eine spannende Reise in die Vergangenheit der jungen Journalistin Hannah auf zwei Zeitebenen.

 

Zitat des Bucheinbandes:

"Ein altes Pfarrhaus in Umbrien"

"Ein viele Jahre gehütetes Geheimnis"

"Die Geschichte einer großen Liebe"